Direkt zum Seiteninhalt
Weihnachtsbrief 2006
Philosophische Weihnachtsbriefe

Liebe Kundin
Geschätzter Kunde

Zu den bevorstehenden Festtagen ist es mir ein persönliches Anliegen, Ihnen mit meinen Weihnachts- und Neujahrsgrüssen etwas Besinnliches zu schreiben.

Die Angst

Wenn nun auch Angst unausweichlich zu unserem Leben gehört, will das nicht heissen, dass wir uns dauernd ihrer bewusst wären. Doch ist sie gleichsam immer gegenwärtig und kann jeden Augenblick ins Bewusstsein treten, wenn sie innen oder aussen durch ein Erlebnis konstelliert wird ( in Verbindung gebracht wird).  Wir haben dann meist die Neigung, ihr auszuweichen, sie zu vermeiden, und wir haben mancherlei Techniken und Methoden entwickelt, sie zu verdrängen, sie zu betäuben oder zu überspielen und zu leugnen. Aber wie der Tod nicht aufhört  zu existieren, wenn wir nicht an ihn denken, so auch nicht die Angst.

Hatten Sie, nicht manchmal Angst - Nein  zu sagen  in diesem Jahr?  Ich schon.  Nein zu sagen ist, in der heutigen Zeit, eine grosse Herausforderung, denn man muss sich mit den unbewussten Dingen  auseinandersetzen. Diese Konfrontationen  können  eine Menge auslösen. Dies wiederum kann zu  unangenehmen, tiefgründigen Diskussionen führen. Riskieren wir aber anderseits nicht, uns zum Individuum zu entwickeln, könnten wir in unserem Leben stehen bleiben. Somit kam mir ein Gedanke: Angst hat sehr viel mit Vertrauen zu tun und zugleich kann Angstbewältigung unheimliche Energie freisetzen - für etwas Neues.

Zum Leben „Ja“ sagen und auch instinktiv „Nein“ sagen, ist eine grosse Mutprobe.


Schöni Wiehnacht und vieli Moment mit äme „Ja“ oder „Nei“  im neue Jahr!

Für Ihre Kundentreue bedanke ich mich herzlich.

Hannes Staub

Coiffeur Hannes Staub Rapperswil SG 055 210 62 94 / 079 772 33 06
Zurück zum Seiteninhalt